Service

service

Für eine Immobilieninvestition von Anfang bis Ende und darüber hinaus erhalten Sie von uns volle Unterstützung. Wir helfen als Experten bei sämtlichen Prozessen und sind immer für Sie da!

Wir begleiten Sie von der Produktauswahl bis zur Kaufabwicklung

Über die Objektsuche können Sie sich einen ersten Überblick verschaffen
Objektauswahl
Objekte rechnen
Erfahren Sie anhand Ihrer persönlichen Angaben, ob sich Ihre Wunschimmobilie rechnet
Nutzen Sie Ihren persönlichen Berater vor Ort
Beratung
Besichtigung
Wir organisieren Ihren Besichtigungstermin
Wie bei der Objektauswahl können Sie über uns Ihre Finanzierung Bankenunabhängig gestalten
Finanzierung
Notartermin
Sie erhalten alle Kaufvertragsunterlagen rechtzeitig vor Ihrem Kaufvertragstermin
Vermietung, Verwaltung und Betreuung wird von kompetenten Partnerunternehmen vor Ort angeboten
Nachsorge

Unsere Serviceangebote im Detail

  • Beratung

    beratung

    Wir beraten Sie von der Objektauswahl bis hin zur Kaufabwicklung und darüber hinaus!

    Es ist uns ein persönliches Anliegen, Sie bei der Investition in eine Pflege-, Rendite,-oder einer Denkmalschutzimmobilie erfolgreich zu unterstützen. Unsere langjährige Erfahrung hat uns gezeigt, wie wichtig eine qualitativ hoch-wertige Planung bei Investitionen für Erfolg auf ganzer Linie ist. Die Investition bedarf sorgfältiger Vorbereitung, solider Markt- und Sachkenntnisse sowie ein hohes Maß persönlichen Einsatzes. Da unser größtes Ziel Ihr Erfolg und Ihre Zufriedenheit mit unseren Dienstleistungen und Objekten ist, stellen wir Ihnen gerne all dies zur Verfügung.

    Rund um das Thema Immobilien werden wir uns um Ihre Bedürfnisse kümmern und Ihnen größtmögliche Informationsqualität gewährleisten!

    Was wird in dem Beratungsgespräch besprochen?

    In einem ersten Beratungsgespräch, in dem Sie uns Ihre Investitionswünsche darlegen, besprechen wir mit Ihnen die Investitionshöhe, den Zeitplan, die Machbarkeit und prüfen die für Sie rentabelsten Immobilienangebote. Aufgrund Ihres Profil werden Vergleiche verschiedener Immobilien(arten) durchführen, gerichtet nach Ihren finanziellen Möglichkeiten und Vorstellungen. Das Ergebnis ist eine Auflistung der Besten und rentabelsten Angebote für Sie.

    Wie kann ich meine Wahl treffen?

    Ihre Wahl können Sie aufgrund detaillierter Beschreibungen der einzelnen Objekte treffen: Sie erhalten alle wichtigen Informationen und Finanzierungsmöglichkeiten. Sobald Sie dann Ihre Entscheidung getroffen haben, gehen wir auf Wunsch mit Ihnen das bestmögliche Finanzierungskonzept durch, verschaffen Ihnen einen Besichtigungstermin und vereinbaren Ihren Notartermin, sodass Sie alle wichtigen Verträge rechtzeitig erhalten. Auch können Sie auf unsere Unterstützung bei der Kaufabwicklung und der Nachsorge des Objekts zählen!

    Zusammenfassend beraten und unterstützen wir Sie in folgenden Bereichen:

    • Offene Fragen rund um das Thema Immobilieninvestment
    • individuelle Angebotserstellung
    • Professionelle Marktvergleiche
    • Wichtige Vorbereitungen
    • Finanzierungsplan
    • Kaufabwicklung
    • Krisenmanagement

     

    Vereinbaren Sie noch heute Ihr persönliches Beratungsgespräch mit uns! Sie erreichen uns unter Telefon  02203-1028907 oder über unser Kontaktformular.

  • Besichtigung

    Vor dem Erwerb einer Immobilie, sollten Sie sich immer ein persönliches Bild des Objekts machen dürfen. Dieses liegt meist schwerer in der Bewertung Ihrer Immobilie als hypothetische Rechnungen, geeignete Finanzierungspläne oder detaillierte Beschreibungen der Immobilie. Sie können sich von den Gefühlen helfen lassen, die Sie überkommen, sobald Sie sich vor oder in dem Objekt befinden: Gefällt Ihnen die Umgebung und der äußere Schein? Herrscht in der Immobilie ein gemütliches Flair zum Wohlfühlen? In welchem Zustand befindet sich die Immobilie?

    bild_besichtigung_01

    Wir als Immobilien-Fachleute verhelfen Ihnen zu diesem persönlichen Blick auf Ihre Wunschimmobilie und vereinbaren für Sie einen Besichtigungstermin, bei welchem Sie sich von der Leistungsstärke unserer ausgewählten Objekte überzeugen können!

    Auf was sollte ich bei der Besichtigung meiner Wunschimmobilie achten?

    Zunächst ist wichtig, dass Sie nicht unvorbereitet zur Besichtigung Ihrer Wunschimmobilie kommen: Sammeln Sie im Vorfeld Fragen, die Sie dem Verkäufer stellen möchten und schreiben Sie sich auf, welche Kriterien für Sie wichtig sind. Mithilfe solcher Vorbereitungen können Sie sicherstellen, dass Sie alle Fragen beantwortet bekommen und dass Sie keine Mängel übersehen. Zusätzlich sollten Sie sich alle Informationen gründlich durchlesen, die Sie von uns zu diesem Objekt bekommen. Dies gewährleistet, dass Sie anschließend realistisch und aufmerksam an die Besichtigung herangehen und die Qualität des Objekts wahrnehmen können.

    Folgend sind auszugsweise wichtige Punkte aufgelistet, die bei der Besichtigung berücksichtigt werden sollten:

    • Alter, Funktionstüchtigkeit und Zustand der Heizungsanlage
    • technisches Niveau der elektrischen Leitungen und des Sicherungskasten
    • Alter, Zustand und Verlauf sanitärer Installation
    • Bausubstanz und Zustand der Wände (auch im Keller)
    • Schall- und Wärmedämmung der Fenster
    • Allgemeinzustand des Dachs
    • Stimmrecht bei einer Eigentumswohnung

    Als Laie sind Sie vielleicht damit überfordert oder wissen nicht, wie nach einem Mangel gesucht werden soll, aus welchem ein Bauschaden entstehen kann. Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser! Daher haben wir Kontakte zu anerkannten Verbraucherschutzorganisationen, wie Verband Privater Bauherren e.V. oder Bauherrenschutzbund e.V. und vereinbaren gerne für Sie ein Erstgespräch in welchen Sie Termin und Kosten abklären können.

     Wir stehen Ihnen gerne jederzeit für offene Fragen zur Verfügung. Sie erreichen uns unter unserer Telefon 02203-1028907 oder über unser Kontaktformular.

  • Finanzierung

    Eine erfolgreiche Investition in eine Immobilie basiert auf einem gut strukturierten und durchdachten Finanzierungsplan, welcher individuell auf die finanziellen Möglichkeiten und Wünsche des Investors zugeschnitten sein muss. Um einen solchen Finanzierungsplan bestmöglich erstellen zu können, sollte folgendes Gerüst zugrunde gelegt werden:

    bild_finanzierung_01

    Phase 1: Planung

    Die Planung der Investition ist wohl eine der wichtigsten Phasen des Immobilienerwerbs, denn auf ihr fußen sämtliche nachfolgende Prozesse. In dieser Phase wählen Sie das richtige Objekt aus und es wird Ihr verfügbares Eigen-kapital ermittelt. Zusätzlich sollte die Lage des Objekts hinsichtlich hoher Mietnachfrage beurteilt werden sowie steuerliche Fragen geklärt werden.

    Phase 2: Finanzielle Strukturierung

    In dieser Phase wird Ihr Eigenkapital strukturiert bzw. aufgegliedert, um ermitteln zu können, ob und wie viel Fremdkapital benötigt wird, welches Sie durch Kredite oder öffentliche Fördermittel einbeziehen können. Je nach persönlicher und steuerlicher Situation wird zusammen mit Ihnen in der Beratung die bestmögliche Zinsbindung festgelegt, denn nicht immer sind lange Zinsbindungen von Vorteil.

    Phase 3: Absicherung

    In der dritten Phase sollten Sie sich finanziell gegen Rückschläge absichern. Um eine Unter- aber auch Überversicherung zu vermeiden, sollten vorhandene Rücklagen oder in Kürze sichere zusätzliche Einnahmen genauso berücksichtigt werden wie zum Beispiel der Wegfall eines oder aller Einkommen. Somit können finanziellen Verpflichtungen ohne Gefahr eines Notverkaufes oder Zwangsversteigerung nachgekommen werden.

    Phase 4: Auswahl einer Darlehensform

    Da die wenigsten Menschen eine Investition allein aus eigener Tasche tätigen können, führen wir nachfolgend die möglichen Darlehensformen auf, mit denen Sie eine Immobilie finanzieren können:

    Annuitätendarlehen

    Unter Annuität versteht man die jährliche Summe aus Zins und Tilgung. Diese Art von Darlehen wird von Banken oder Sparkassen vergeben und ist die klassische Form des Darlehens. Dabei bezahlen Sie eine monatliche Rate, die aus einem Zins- und einem Tilgungsteil besteht, wobei der Zins variabel ist und sich somit verändern kann. Meist jedoch wird für eine bestimmte Zeit auch ein bestimmter Zinssatz vereinbart und Sie zahlen monatlich gleich bleibend hohe Raten. Während mit der Zeit der Tilgungsanteil steigt, sinkt der Zinsanteil, also die Schuld. Dies ist anfänglich zwar ein eher langsamer Prozess, wird mit der Zeit aber schneller.

    Tilgungsdarlehen

    Das Tildungsdarlehen wird zwar vorwiegend in gewerblichen Bereichen vergeben, findet sich jedoch auch bei der Eigenheimfinanzierung. Bei dem Tilgungsdarlehen besteht die monatliche Abzahlungsrate ebenfalls aus einem Zins- und einem Tilgungsteil, wobei jedoch der Tilgungsteil über die gesamte Zeitspanne konstant bleibt. Durch die ersparten Zinsen sinkt die monatliche Rate dann mit der Zeit.

    Endfälliges Darlehen

    Bei einem Endfälligem Darlehen, auch Fälligkeitsdarlehen oder auch Tilgungsfreie Darlehen genannt, wird die Darlehensschuld in einem Betrag zurückgezahlt. Dieser Betrag kann aus den verschiedensten Sparformen stammen, welche entweder vorhanden sind oder neu abgeschlossen werden. Während der gesamten Darlehenslaufzeit bleiben die Zinsbeträge innerhalb einer festen Zinsbindung gleich. Diese Darlehensform wird von Steuerberatern oft aus steuerlichen Gründen bei vermieteten Immobilien empfohlen, da ein Annuitätendarlehen eine laufende Tilgung vorsieht und damit Zinsen eingespart werden. Dies hat zur Folge, dass bei gleichem Einkommen der Aufwand nach Steuer für eine Immobilie von Jahr zu Jahr steigt. Dieses um so mehr, wenn Miet-und Einkommensteigerungen dazukommen und die Steuerprogression steigt. Für einen Erfolg gegenüber einem Annuitätendarlehen ist besonders das Sparprodukt entscheident. Eine falsche Form oder falsches gewähltes Produkt kann aber aber das Gegenteil bewirken. Daher sollte Ihr Anlageberater mit Ihrem Steuerberater ein Konzept erarbeiten, damit Sie den größtmöglichen Nutzen erhalten.

    Forward Darlehen

    Bei einem Forward Darlehen handelt es sich um eine Alternative des Annuitätendarlehens, welches mit Sondervereinbarungen abgeschlossen wird. Den Namen erhält das Forward Darlehen, weil es dem Darlehensnehmer erst nach einer bestimmten Vorlaufszeit ausgezahlt wird, die bis zu 60 Monate nach Vertragsabschluss betragen kann.

    Öffentliche Fördermittel

    Öffentliche Fördermittel werden vom Bund, den Ländern oder von Kommunen vergeben und verhelfen dem Darlehenempfänger zu zinsgünstigen Finanzierungen. Ein bekannter Vergeber dieser Darlehensform ist die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW).

    Als Immobilien-Fachleute stehen wir Ihnen gerne jederzeit für offene Fragen oder für eine Investmentberatung zur Verfügung. Sie erreichen uns unter unserer HOTLINE 02203-1028907 oder über unser Kontaktformular. Zudem prüfen wir im Notar auf eine gerechte Kostenverteilung des Notarvertrages; oder die steuerliche Aufteilung der Kaufpreissumme, um Grunderwerbsteuer einzuparen und Sonderabschreibungen besser nutzen zu können.

  • Notartermin

    Bevor ein Immobilienerwerb abgeschlossen werden kann, muss dieser Vertrag notariell beglaubigt werden. Als Immobilien-Fachleute vereinbaren wir Ihnen diesen Termin, um Ihnen einen rechtzeitigen Erhalt aller wichtigen Verträge vor der Kaufabwicklung zu gewährleisten.

    bild_notartermin_01

    Welche Aufgaben hat ein Notar bei einem Immobilienvertrag?

    Der Notar beglaubigt den Kaufvertrag vor Abschluss eines Immobilienkaufes mit der Unterzeichnung des Vertrags. Damit bestätigt er die Echtheit der Unterschriften beider Parteien und erst durch diese Bestätigung wird der Vertrag bindend und rechtskräftig. Der Rechtsverkehr kann sich in der Folgezeit durch diese Bestätigung darauf verlassen, dass keine der Unterschriften gefälscht wurde und dass beide Parteien bewusst gehandelt haben. Dementsprechend wird damit nachgewiesen, dass sich die Beteiligten über die rechtliche Bedeutung des Geschäfts im Klaren sind und keine übereilte Entscheidung getroffen wurde.

    Wie ist der Ablauf eines Termins beim Notar?

    Bevor die Unterzeichnung des Vertrags durch den Notar getätigt werden kann, muss die gesamte Urkunde allen Beteiligten in Gegenwart des Notars vorgelesen werden. Damit wird sichergestellt, dass alle Beteiligten die Bedingungen des Vertrags gelesen haben und wissen, was sie unterschreiben. Zudem haben die Beteiligten dadurch die Möglichkeit noch offene Fragen zum Inhalt der Urkunde an den Notar zu stellen. Nach Lesung des Vertrages, wird dieser erst von den Vertragspartnern unterzeichnet und dann vom Notar durch seine Unterschrift beglaubigt. Hiermit bestätigt er, dass beide Parteien aus freien Stücken und persönlich unterschrieben haben.

    Hat der Notar Einfluss auf den Vertrag?

    Ein Notar ist sowohl dem Käufer als auch dem Verkäufer zu Neutralität verpflichtet und muss daher unparteiisch sein. So darf er weder zugunsten der einen noch der anderen Seite Partei ergreifen, sondern muss ausgewogene Verhältnisse schaffen. Bei Uneinigkeiten zwischen den Beteiligten hat der Notar die Interessen aller Vertragsparteien angemessen zu berücksichtigen und darf lediglich Lösungsvorschläge machen. Seine Rolle als reiner Vermittler darf dabei jedoch nicht überspannt werden.

    Wie wähle ich den richtigen Notar aus?

    Notare werden für bestimmte Amtsbezirke ernannt und dürfen nur in Ausnahmefällen außerhalb dieses Bezirks tätig werden. Diese Bestimmung gilt jedoch nur für Notare und nicht für dessen Klienten, die bei der Auswahl des Notars freie Wahl haben. So kann gewährleistet werden, dass der Klient nur durch den Notar seines Vertrauens unterstützt wird, auch wenn dieser zu einem anderen Bezirk gehört.

    Dennoch muss beachtet werden, dass auch dieser Notar „des Vertrauens“ zu Neutralität gegenüber beiden Parteien verpflichtet ist. So hat er sowohl die Interessen des Käufers als auch des Verkäufers zu berücksichtigen, selbst wenn eine der beiden Parteien möglicherweise treuer Klient des Notars ist.

    Für den Fall, dass Sie keinen Notar „des Vertrauens“ besitzen, helfen wir Ihnen selbstverständlich bei der Auswahl eines geeigneten Notars und vereinbaren Ihnen einen Termin.

    Wie kann ich mich auf den Termin beim Notar vorbereiten?

    Bevor Sie den Kaufvertrag für die Immobilie notariell beglaubigen lassen, sollten Sie ihn prüfen oder durch einen Rechtsanwalt prüfen lassen, um sich vor möglichen Tücken des Vertrags zu bewahren. Da Ihnen der Entwurf des Kaufvertrags in der Regel schon einige Tage vor der Vertragsunterzeichnung vorliegt, haben Sie die Möglichkeit sich diesen gut durchzulesen, sich unverständliche Sachverhalte zu markieren, sich Fragen zu notieren oder sich Änderungspunkte zu überlegen. Liegen große Verständnisschwierigkeiten vor, können Sie sich auch mit dem Notar in Verbindung setzen, um diese offenen Fragen vorzeitig zu klären.

    Folgende Punkte sollten dabei besonders geprüft werden:

    • Sind beide Vertragsparteien richtig angegeben?
    • Liegt der Kaufpreis in der besprochenen Kaufpreishöhe?
    • Sind Übergabe- und Zahlungsdatum angegeben?
    • Sind alle Konditionen wie im Vorfeld besprochen?
    • Wurden die Eintragungen in Abteilung 2 und 3 des Grundbuchs vorgenommen?
    • Wurde die Eintragung ins Baulastenverzeichnis vorgenommen?

     

    Wir als Immobilien-Fachleute stehen Ihnen gerne jederzeit für offene Fragen zur Verfügung. Sie erreichen uns unter unserer HOTLINE 02203-1028907 oder über unser Kontaktformular.

    Zudem werden Hinweise vor Unterschrift des Notarvertrages auf eine gerechte Kostenverteilung der Notarrechnung erteilt. Im Rahmen unserer gesetzlichen Befugnisse und nach mit Rücksprache mit unserem Steuerberater ist es möglich je nach Art des Kauffalles Grunderwerbsteuer einzusparen sowie eine bessere Abschreibungen (AFA) zu erreichen.

  • Nachsorge

    Immobilien, wie auch andere Geldanlagen, die langfristigen Erfolg bringen sollen, müssen gepflegt und instand gehalten werden, um eine lange Lebensdauer des Objekts gewährleisten zu können. Daher sollte die Werterhaltung ein zentrales Thema für jeden Eigentümer einer Immobilie sein. Denn je qualitativ hochwertiger eine Immobilie, desto höher auch die Mieternachfrage.

    bild_nachsorge_01

    Was erwartet mich nach der Kaufabwicklung?

    Nach der Kaufabwicklung erwartet Sie Ihre eigene Immobilie, also ihr persönliches Mittel zum Vermögensaufbau. Doch bevor es soweit ist und Sie Ihre ersten Mieteinnahmen erhalten, brauchen Sie Mieter. Daher sollten Sie sich vorerst um die Vermietung Ihrer Immobilie bemühen. Des Weiteren müssen Sie Ihre Immobilie finanzieren. Ob Sie nun also ein Darlehen angenommen haben oder Eigenkapital zur Finanzierung nutzen: es werden monatliche Kosten auf Sie zukommen, mit welcher Sie Ihre Immobilie abzahlen. Um die Immobilie zu pflegen und Ihren Mietern weiterhin ein komfortables Wohnen zu gewährleisten, sollte das Objekt außerdem instand gehalten werden.

    Zusammenfassend werden also einige Aufgaben auf Sie als neuen Vermieter zukommen, um Ihre Kapitalanlage gewinnbringend zu pflegen. Da bei diesem Unterfangen schnell offene Fragen auftreten und ein wenig Unterstützung dann gerne gesehen ist, bieten wir Ihnen unsere Hilfe an! Nachsorge bedeutet in diesem Fall also, dass Sie auch nach Abschluss des Immobilienerwerbs auf unsere Unterstützung zählen und unsere Leistungen in Anspruch nehmen können.

    Hierfür erreichen Sie uns unter Telefon 02203-1028907 oder über unser Kontaktformular.

Telefon
02203-1028907

Fax
02203-1028908

Kontaktformular